Wechseljahre

"Ich bin 56 Jahre alt und mitten in den Wechseljahren. Zuerst war ich froh darum, doch schon bald stellten sich die ersten Symptome ein: immer öfter bekam ich wie aus dem nichts heraus Hitzewallungen und war danach schweißgebadet. Dreimal täglich mich umziehen müssen, wurde für mich völlig normal. Die Stimmungsschwankungen und meine innere Unruhe, unter denen fortan jeder leiden musste, wurden so schlimm, dass andere in den Rückzug gingen. Sogar meine Haut veränderte sich - sie wurde immer trockener. Gereiztheit und Nervosität ließen mich mir selbst und anderen gegenüber teilweise sogar auch aggressiv werden. Mich regte "die Fliege an der Wand auf", nichts konnte man mir mehr wirklich recht machen. Streit mit meinen Kindern, meinem Mann und Kollegen blieben nicht aus. Ich war und bin phasenweise einfach unerträglich und mag mich selbst oft nicht leiden.

Mit Ellen konnte ich über all das sehr vertrauens- und verständnisvoll reden. Durch sie konnte ich die vielen problematischen Situationen, die ich mit mir und meinem Umfeld hatte, in ihrer jeweiligen Bedingtheit klären und so dann auch erst einmal selber verstehen. Ich erkannte in unseren Gesprächen, was ich wie selber machen konnte, um wenigstens schon einmal die konfliktreichen Situationen mit Dritten möglichst zu vermeiden oder zu umgehen. …

Da Ellen ja immer mit einer Kombination aus Gespräch und Körpertherapie arbeitet, hatte sie mich nach jedem unserer Gespräche erst einmal in die Entspannung gebracht und anschließend verschiedene Entspannungstechniken angewendet. Anschließend fühlte ich mich jedes Mal leicht, innerlich genährt, beruhigt und in meinen Gefühlen wie Gedanken wieder klar strukturiert. Das Durchschlafen können wurde immer besser, sodass ich heute jeden Morgen ausgeschlafen und entspannt aufwache und an meine Aufgaben gehen kann."